Grüner Gerechtigkeitskongress am 17./18. Juni 2016 in Berlin

Vorurteile gegen Flüchtlinge im Faktencheck

OppoVision: Was läuft im Bundestag?

Für ein bürgerschaftliches Engagement, dass in unser aller Leben passt!

Die Klima-Uhr läuft

mitmischen.de - Das Jugendportal des Deutschen Bundestages

Kuppelkucker

 

Bericht vom 10.03.2012

„Vom Wutbürger zur MutbürgerIn“

Fachtagung mit GRIBS, Uwe Kekeritz und Toni Hofreiter am 10. März 2012 in Nürnberg

Bei Bürgerinnen und Bürgern herrscht wachsender Unmut über Entscheidungen der Politik, die Komplexität der Probleme ist für viele nicht mehr nachvollziehbar, Basta-Entscheidungen werden abgelehnt. Um darauf sachgerecht reagieren zu können, ist es nötig an verschiedenen Stellschrauben zu drehen.

An erster Stelle stehen Transparenz, Information und Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in Entscheidungs- und Planungsprozesse. Dadurch lassen sich in der Regel effizientere Lösungen finden, Konflikte, die unüberbrückbar erscheinen, lassen sich lösen und die Zufriedenheit mit den Planungen steigt.

Bürgerschaftliches Engagement in Vereinen und Organisationen sowie das politische Ehrenamt sind darüber hinaus ein wichtiger Hebel für demokratische Veränderungen und für die Identifikation mit der Gesellschaft in der wir leben.

KommunalpolitikerInnen vor Ort stehen im konkreten Fall vor folgenden Fragen:

  • Welche verschiedenen Formen der Bürgerbeteiligung gibt es?

  • Wie sieht die rechtliche Seite der Mitgestaltung bei Infrastrukturmaßnahmen aus?

  • Wie unterstützt das Ehrenamt die Teilhabe in der Gemeinschaft?




Die beiden grünen Bundestagsabgeordneten Toni Hofreiter und Uwe Kekeritz luden folglich gemeinsam mit GRIBS am 10. März 2012 in Nürnberg zu einer Fachtagung ein, um über die Probleme, Möglichkeiten und Chancen von Bürgerbeteiligung heute und über das, was in Zukunft wünschenswert ist, zu diskutieren.

Nach drei Impulsreferaten (s.u.), wurden die Themen in workshops vertieft und schließlich am Ende wieder gesammelt und ausgewertet.

Zum Einstieg referierte Paul Bickelbacher (grüner Stadtrat in München) kurz über allgemeine Bedeutung und Unterschiede von formeller und informeller Bürgerbeteiligung , um schließlich ganz konkret am Beispiel der Förderung der Nahmobilität im Stadtteil Ludwigsvorstadt aufzuzeigen, wie man mit gut vorbereiteter Bürgereinbindung zu guten und nachahmenswerten Ergebnissen kommt.

Beim zweiten Impulsreferat von Gülay Aybar-Emonds (Inter-Kultur-Büro Nürnberg) und Torsten Groß (ISKA Nürnberg), wurde die Frage gestellt, wie man MigrantInnen für Bürgerschaftliches Engagement begeistern kann, welche Strukturen dabei förderlich sind und wie man Hindernisse umgehen kann.

Schließlich stellte im letzten Vortrag der Agendabeauftragte der Stadt Hammelburg, Wolfgang Seufert, die Prozesse vor, die in Hammelburg stattgefunden haben. Dabei war vor allem gut zu sehen, wie wichtig die Einbindung und auch der „gute Wille“ der Verwaltung bei Beteiligungsprozessen sind.

Herzlichen Dank hier noch mal an alle ReferentInnen, die mit viel Engagement ihre Beispiele zur Diskussion gestellt haben.


Workshop BürgerInnenbeteiligung in Ortsenwicklungsprozessen – mit Peter Gack (GRIBS)

Workshop BürgerInnenbeteiligung in Planungsprozessen – mit Toni Hofreiter

Workshop Ehrenamt als Möglichkeit der gesellschaftlichen Identifikation – mit Uwe Kekeritz

Presse:
„Beteiligung der Bürger stirbt an Arroganz der Macht“ NN 12.3.12

Tonis Vortrag zu dem Thema....

Buchtipps zum Thema:
- Bürgerbeteiligung 3.0 – zwischen Volksbegehren und Occupy-Bewegung; oekom verlag; 2011
- Die Zukunft der Bürgerbeteiligung. Herausforderungen, Trends, Projekte; Verlag Stiftung Mitarbeit; 2011
- Ein Praxisleitfaden für die Bürgerkommunen – Bürgerbeteiligung in Städten und Gemeinden; HBS; 2000



Links zu Bürgerbeteiligung und bürgerschaftlichen Engagement allgemein:
http://www.mitarbeit.de/
http://www.buergergesellschaft.de/
http://www.wir-fuer-uns.de/ (Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement)
http://www.unternehmen-ehrensache.nuernberg.de/
http://www.nuertingen.de
http://www.civitas-botschafter.de/index.htm
http://www.netzwerk-buergerbeteiligung.de/

Speziell für die Einbeziehung von MigrantInnen:
http://partizipation-in-bayern.de/
http://www.gemide.org/index.php?home
http://www.wir-tun-was.de/index.php?

speziell zum Workshop Kommune:
http://www.hammelburg.de/buergerservice/agenda-21

Speziell zu Workshop MigrantInnen:
http://www.bbr.bund.de
Speziell zum Workshop Infrastrukur:
http://www.fuss-ev.de

 

 

 

?

Sie haben in dieser Angelegenheit eine Frage, Kritik oder weiterführende Vorschläge? Bitte wenden Sie sich an eines meiner Büros. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung!

Sie haben noch nicht gefunden, wonach Sie suchten? Bitte nutzen Sie auch die Suchfunktion meiner Website oder die Suchfunktionen auf der Website des Deutschen Bundestages, sofern es sich um parlamentarische Drucksachen, Parlamentsprotokolle o.ä. handelt.